REPORT, 13 Seiten.
Published: May 2016

Stand der Branche

Programmatische Werbung: Wie neu dieses Verfahren eigentlich ist, gerät schnell in Vergessenheit. Wie alle Branchen, die maßgeblich von technischem Fortschritt abhängen, ist auch die programmatische Werbung kontinuierlichen Veränderungen unterworfen. Daher hat AdRoll in diesem Jahr eine Umfrage unter mehr als 300 EMEA-Werbetreibenden aus unterschiedlichen Branchen durchgeführt, um herauszufinden, was Unternehmen von den neuen Marketingmöglichkeiten halten, die diese Media-Trading-Technologie mit sich bringt, und ob diese Möglichkeiten auch genutzt werden.

Höhepunkte des Berichts:

  • 58 % aller Werbetreibenden vertreten die Auffassung, dass sich mit programmatischer Werbung ein höherer ROI erzielen lässt als mit traditionellen Medien.
  • 41 % der Werbetreibenden gehen davon aus, ihre für programmatische Werbung vorgesehenen Budgets aufzustocken.
  • Werbetreibende investieren in sämtlichen Kanälen verstärkt in programmatische Werbung: 70 % der Befragten verwenden 10 - 50 % Ihres Werbebudgets für programmatische Werbeanzeigen.
  • 52 % der Befragten setzen bereits auf mobiles Retargeting und 56 % beabsichtigen, diese Investitionen im Jahr 2016 weiter zu erhöhen.
  • Attribution erweist sich weiterhin als brandheißes Thema: 47 % der Werbetreibenden vertreten die Auffassung, dass bessere Multitouch-Attributionsmodelle für die Zukunft der Attribution entscheidend sind, obwohl derzeit nur 11 % von dieser Methode Gebrauch machen.