Daten und die AdRoll Prospecting IntentMap™

Welche Daten nutzt die AdRoll Prospecting IntentMap?

AdRoll verarbeitet täglich die Signale von mehr als 1,2 Milliarden digitalen Profilen. Über 6.000 Vermarkter setzen bereits auf den Datensatz der AdRoll Prospecting IntentMap, einen der größten derzeit erhältlichen, Absicht-basierten Datensätze. AdRoll Prospecting erschließt diesen Datensatz, um potenzielle Neukunden zu finden, die nicht nur so aussehen, sondern genauso handeln wie Ihre aktuellen Kunden.

Hier einige Beispiele für Daten, welche die AdRoll Prospecting IntentMap von Websites nutzt, die sich angemeldet haben:

Domain des Werbetreibenden

Surf- und Einkaufsverhalten der Besucher auf der Website des Werbetreibenden

Vertikale Kategorie der Website des Werbetreibenden

Geografische Daten mittels IP-Adressen (sowie US-amerikanische Postleitzahlen)

Beispiele dafür, was die AdRoll Prospecting IntentMap NICHT verwendet:

  • Es werden keine Daten von Websites genutzt, die sich nicht angemeldet haben.
  • Es werden keine Daten auf der Basis von Wettbewerber-Targeting oder anderen Segmenten auf Website-Ebene verwendet. Die IntentMap ist nicht kompetitiv ausgerichtet. Um Ihre Zielgruppen zu schützen, erstellt AdRoll Prospecting für jeden Werber individuelle Zielgruppensegmente und die einzelnen digitalen Kundenprofile werden über verschiedene Websites hinweg analysiert.
  • Es werden keinerlei explizit personenbezogene Daten genutzt, die einen Benutzer identifizieren könnten. Wir nutzen ausschließlich digitale Profile, die als zufällig generierte Zahlen dargestellt werden.

Welche Vorteile bringt mir die Anmeldung?

Nach Ihrer Anmeldung analysiert AdRoll Absichtssignale von den Besuchern Ihrer Website und den Website-Besuchern anderer angemeldeter Werbetreibender. Wir targetieren dann ein neues Segment aus Profilen, die sich ähnlich wie Ihre bestehenden Kunden verhalten und mit hoher Wahrscheinlichkeit an Ihren Produkten interessiert sind.

Wie schützt AdRoll meine Zielgruppen?

AdRoll überträgt weder Ihre Zielgruppensegmente noch offenbart es Ihre Kampagnen-Performance anderen Werbetreibenden. AdRoll Prospecting analysiert die einzelnen digitalen Profile über verschiedene Websites hinweg. Wir bieten kein Wettbewerber-Targeting oder Segmente auf Website-Ebene an.

Werden durch die Teilnahme an der AdRoll Prospecting IntentMap zusätzliche Daten über meine Website-Besucher erfasst?

Nein, mithilfe des AdRoll-Pixels werden sowohl für AdRoll Prospecting als auch für das AdRoll Retargeting dieselben Informationen erfasst. Zu diesen Informationen zählen von Benutzern angesehene Inhalte, Datum und Zeitpunkt des Besuchs, gekaufte Produkte sowie Standortdaten, die in Verbindung mit den IP-Adressen der Besucher stehen.

Im Unterschied zu sozialen Netzwerken sind uns die Namen und Freundeslisten der Besucher nicht bekannt.

Besteht nach dem Opt-in die Möglichkeit eines Opt-out?

Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen; AdRoll bringt die Interaktionsdaten der Benutzer mit Ihrer Website dann nicht länger in die AdRoll Prospecting IntentMap ein. Zukünftige AdRoll Prospecting-Kampagnen sind erst nach erneutem Opt-in möglich.

Ich vertrete eine Agentur. Kann ich mich im Namen meiner Kunden anmelden?

Ja. Sie müssen über einen Login-Zugang zu den AdRoll-Kampagnen des Kunden verfügen, um sie für AdRoll Prospecting anzumelden.

AdRoll ist die meistgenutzte Plattform für Neukundengewinnung und Retargeting.

Jetzt testen